über 100 Jahre
Sporttradition

Prävention


Der Schutz unserer Kinder und Jugendlichen hat höchsten Stellenwert für uns! Daher engagieren wir uns regional im Bereich Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Sport.


Bereits seit Januar 2013 beschäftigt sich die Hockeyabteilung aktiv mit diesem Thema. Fortlaufend kommen neue Aspekte hinzu, sodass wir niemals ein Ende erreichen werden, aber dafür viele kleine Zwischenerfolge.

Füreinander – Miteinander – Gemeinsam

Aktiv sein gegen Sexualisierte Gewalt im Sport, Kinder stark machen und so das Vertrauen in unseren Verein, sich hier sicher zu fühlen, zu intensivieren ist uns allen sehr wichtig. Aus diesem Grund wurde zuerst einmal eine Präventionsbeauftragte benannt, die in engem Kontakt mit dem Westdeutschen Hockeyverband und dem Landesportbund steht.

Seit Juni 2018 ist der ETB Hockey nun auch Mitglied im

QUALITÄTSBÜNDNIS NRW SPORT,

Sexualisierte Gewalt im Sport – Schweigen schützt die Falschen“!

Der Weg bis zur Aufnahme in das Qualitätsbündnis war lang, arbeitsreich und manchmal auch sehr mühsam, dafür aber auch sehr lehrreich und lohnend. Viele Punkte mussten berücksichtigt und erfüllt werden, die für Laien und vor allem auch Ehrenamtliche nicht einfach sind.

In regelmäßigen Abständen organisiert das Präventionsteam Schulungen und Seminare für verantwortliche Betreuer, Trainer und Vorstandsmitglieder, Informationsveranstaltungen für Eltern und aktive Kinder und Jugendliche. Dank der Unterstützung des Essener Kinderschutzbundes (Freiraum Weberplatz - Weberplatz 1 - 45127 Essen) konnte das Präventionsteam einen Leitfaden erstellen. Dieser Leitfaden liegt im Clubhaus für Jedermann zur Mitnahme bereit. Er beinhaltet unter anderem verschiedene Begriffserklärungen, Inhalt unserer Arbeit und erklärt die Problematik, wenn ein Verdachtsfall vorliegt, informiert über Vorgehensweisen zum zuverlässigen Schutz von Kindern und Jugendlichen, aber auch zur Vorsicht bei falschen Verdächtigungen! So geben diese Informationen allen Beteiligten erste Handlungssicherheit durch Handlungskompetenz. Unsere Trainer stimmen nicht nur dem Ehrenkodex im Sport zu, sondern legen auch das erweiterte Führungszeugnis vor. Verschiedene Aktionen, die einerseits unsere Kinder und Jugendlichen über die Problematik „Sexualisierte Gewalt – Unterdrückung – Missbrauch“ informativ beraten, wie das Benefiz-Mädchen-Turnier mit Unicef, oder auch regelmäßige Veranstaltungen des Theaterstücks „Anne, Tore – sind wir stark“ mit der Theaterpädagogin und Deeskalationstrainerin Anja Bechtel und Team, finden bei uns statt.

Neu hinzugekommen ist die innere und äußere Stärkung unserer Kinder und Jugendlichen. Nach längerem Suchen ist der ETB Hockey eine Kooperation mit der Wing Tsun Kung Fu – Schule Essen ( WTKF ) eingegangen. Die bisherigen Selbstschutz- und Verteidigungskurse sind sehr gut von den 11- bis 14jährigen angenommen worden. Sobald Corona es zulässt, wird das Team hier wieder ansetzen und regelmäßige Kurse für kleine Gruppen anbieten.

Der DOSB zeichnet die Hockeyabteilung des ETB Schwarz-Weiss Essen beim Vereinswettbewerb „Starke Netze gegen Gewalt“ aus. Zitat DHB: „Die langjährige Präventionsarbeit der Hockeyabteilung, maßgeblich durch die ebenfalls als Präventionsbeauftragte des WHVs berufene Roswitha Hübscher initiiert, wurde mit dem 1. Platz Deutschlandweit ausgezeichnet.“


Unsere Sponsoren